Wunschbox geschlossen
Dein Name:
Dein Wunsch oder Gruß:

Grill den Henssler Comeback



TV-Koch feiert „Grill den Henssler“-Comeback

Bei „Schlag den Henssler“ warf er das Handtuch. Jetzt greift er wieder zur Schürze!

TV-Koch Steffen Henssler (46) kämpfte acht Sendungen um den Sieg bei „Schlag den Henssler“ (ProSieben). Ende September gab er bekannt: Er wirft hin! Und kehrt jetzt zurück an den Herd: Ab 2019 startet eine Neuauflage seiner Koch-Show „Grill den Henssler“ (VOX). Darin bringt er Promis im Kochwettkampf zum Schwitzen.

Steffen Henssler über seine Rückkehr zu Vox: „Was soll ich lang schnacken, ich habe wieder richtig Bock auf ‚Grill den Henssler‘.

Beim Sommer-Special in Magdeburg habe ich gemerkt, wie sehr mir die Sendung gefehlt hat. Dazu kam noch die ständige Frage meiner Fans: Wann ziehst du wieder die Kochjacke an? Deswegen … I’m back home!“

Vox-Chefredakteur und -Unterhaltungschef Kai Sturm hat das Sommer-Special ebenfalls in bester Erinnerung: „Von daher haben wir bereits nach den Dreharbeiten im Juli die Gespräche mit Steffen aufgenommen und schnell festgestellt, dass wir nach der einjährigen Pause nun alle große Lust darauf haben, die Zusammenarbeit fortzusetzen.“

Mit der Kochsendung „Grill den Henssler“ (die nach seinem Weggang als „Grill den Profi“ weiterlief) feierte der TV-Koch zwischen 2013 und 2017 Quotenerfolge ‑ ganz anders als bei „Schlag den Henssler“.

Mit Henssler kam die Quoten-Flaute: Im Durchschnitt interessierten sich gerade mal 1,10 Millionen Zuschauer (Marktanteil 5 Prozent) für das fast fünf Stunden lange Spektakel (Platz 35 der TV-Quoten). Zum Vergleich: Sein Vorgänger Stefan Raab (51, „Schlag den Raab“) lockte bis zu vier Millionen Fans vor die Fernseher. Dazu kam Kritik wegen zäher Sendungen und lahmer Sprüche.

Quelle: bild.de