Wunschbox geschlossen
Dein Name:
Dein Wunsch oder Gruß:

Buch Rezension – König der drei Welten



Buchrezension Horst Vogel - König der drei Welten



Das Cover ist sehr ansprechend und zeigt das, um was es in der Geschichte auch geht.



Absolut gelungen finde ich den Anfang des Buches, wer würde nicht auch alles dafür tun, das zu bekommen was man will? Jeder hat sich sicher schon, das ein oder andere Mal gewünscht, etwas Zaubern zu können, oder auch das jemand anderes etwas gutes für einen tun kann. Den König kann man absolut nachvollziehen. Auch wenn es sehr hinterhältig vom Zauberer war, muss man sagen, das es glaubwürdig rüberkam. Und was sind schon drei Aufgaben? Ich hätte genauso gehandelt.



Als der kleine Prinz dann das Alter erreicht hatte, welches der Zauberer angesagt hatte, wurde er losgeschickt um die Aufgaben zu bewältigen. Auch hier muss man sagen, wurde nicht an Spannung gespart. Jeder Teilbereich seiner Reise hatte kleine Hinterlistigkeiten, aber auch schöne Dinge, die einen zum Schmunzeln bringen. Jedoch kam es mir vor, als ob aus den 3 Aufgaben deutlich mehr wurden, denn jede Aufgabe teilte sich in mehrere Teilaufgaben. Wie lange war er wirklich Unterwegs für diese 3 Aufgaben? Das wird nicht ganz klar aus den Geschehnissen, was man aber ungefähr sagen kann, es muss mind. 1 Jahr gewesen sein, denn anhand einer Kleinigkeit weiß man, es sind nicht nur Tage, Wochen... sondern aufjedenfall mehrere Monate, aber ich denke es müsste mehr als ein Jahr mit allem drum und dran gewesen sein. An einigen Stellen musste ich schwer schlucken, denn es kam unvorbereitet, aber dennoch war es sehr gut.



Ein wunderschönes Buch, welches ich jedem empfehlen kann .