Wunschbox geschlossen
Dein Name:
Dein Wunsch oder Gruß:

Campinos Nachtschwimmen



Campino und weitere Band-Kollegen von den Toten Hosen haben vor einer Woche nach einem Konzert in Dresden noch nach etwas Abkühlung gesucht. Die Verlockung war groß ins kühle Nass eines an ihren Backstage-Bereich angrenzenden Freibades zu springen. Dieses taten sie dann auch, allerdings nicht ganz ohne Folgen. Ein in sozialen Netzwerken gepostetes Foto, auf dem Campino mit 2 jungen Damen zu sehen war, verriet die illegale Nachtaktion und führte letztendlich zu einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch.
Inzwischen hat Campino sich im Namen der Band per Brief bei den Dresdner Bäderbetrieben für seinen Einbruch entschuldigt. Der volle Tourplan hätte es nicht möglich gemacht zu warten, bis das Freibad wieder öffnet. Außerdem bieten sie den Bäderbetrieben eine Spende von 5.000 € an, um kleinere Verschleißerscheinungen, unter anderem an den Startblöcken, zu unterstützen und die ausstehenden Eintrittsgelder nachzuzahlen.
Der offene Entschuldigungsbrief endet mit den Worten: „Wir bitten um Vergebung, freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen und werden uns bemühen die Öffnungszeiten einzuhalten.“
Die Dresdner Bäderbetriebe nahmen das Angebot an und haben die Anzeige zurückgezogen.